Querflötenensemble Drucken

Das Querflötenensemble der Musikschule


Ein erstes Querflötenensemble wurde schon im Jahre 1989 von Wolfgang Meschendörfer gegründet.
Er veranstaltete damals ein Konzert mit Stücken für 1 - 9 Querflöten und Werken aus allen Stilrichtungen
von der Rennaissance bis zur Moderne.
Seither haben die Musiker mehrmals gewechselt und das Repertoire wesentlich erweitert.
Standartstücke des Ensembles wie z.B. die "Jazz - Suite" von Matyas Seiber, die "Passacaglia d - Moll" 
von Georg F. Händel oder die "Cassation" für 9 Querflöten von Jindrich Feld werden immer wieder
aufgenommen un d in neuen Besetzungen einstudiert.
Das Querflötensensemble probte meist praxisbezogen unter der Leitung von Wolfgang Meschendörfer
für besondere Anlässe.
Herausragende Veranstaltungen waren u.a. die Konzertreise des Ensembles im Oktober 1991 in vier
Städte Rumäniens, die musikalische Gestaltung der feiern zum 20-jährigen Bestehen der Musikschule
im Oktober 1994, das Abschlusskonzert "Musik ohne Grenzen" der 4. WBK - Tage am 30. Oktober 2005
oder die Konzertreise mit Musikschulensembles 2007 nach Riga.
Ein bleibendes Erlebnis für das Ensemble war die CD - Aufnahme bei der renomierten Firma Dabringhaus und Grimm im Jahre 1998.

Schon seit Bestehen des Querflötenensembles wirkten immer wieder auch Schülerinnen der Kollegin
Gesa Wulfhorst mit, deren auch eigene Gruppe "Querpfiff" mit 25 Spielern bei der Kulturnacht 2008 in Coesfeld auftrat.
Frau Wulfhorst hat ab Sommer 2008 die Leitung des großen Ensembles übernommen.