2011 06.14. Die "Coesfelder Orchestertage" feiern 2011 das 30jährige Jubiläum Drucken


Die 30. Coesfelder Orchestertage werfen ihre weitreichenden Schatten voraus.
Vom 09.06.2011 - 14.06.2011 steht Coesfeld wieder im Zeichen der traditionellen Orchestertage.
In Kooperation mit der Kolping Bildungsstätte Coesfeld und der Ernsting Stiftung "Alter Hof Herding" bietet die Musikschule auch in diesem jahr wieder interessierten Instrumentalisten die Möglichkeit, in einem großen Sinfonieorchester ein interessantes Programm zu erarbeiten und am 13.06.2011 um 18.00 Uhr im Konzert Theater Coesfeld aufzuführen.




Man kann sie schon eine Institution nennen, die Coesfelder Orchestertage, die bereits seit 30 Jahren zu Pfingsten zahlreiche Instrumentalisten ins Münsterland locken.
Die 50-60 Teilnehmer, die aus allen Teilen Deutschlands anreisen, verbindet die gemeinsame Leidenschaft für das „Ereignis Orchester“ und die Begeisterung für die „großen Klassiker“.
In der inspirierenden Atmosphäre der Kolping Bildungsstätte Coesfeld wird so innerhalb weniger Tage ein Sinfonieorchester geformt.
Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die täglichen Proben, sowohl mit dem gesamten Orchester, als auch in den einzelnen Stimmgruppen unter der Anleitung von erfahrenen Dozenten und Orchestermusikern.
 
Die Früchte dieser konzentrierten Arbeit werden im Abschlusskonzert präsentiert, bei dem wichtige Werke des klassisch-romantischen Repertoires aufgeführt werden.
So erklangen in den letzten Jahren sinfonische Werke von Brahms, Dvorak, Janacek, Mahler und Nielsen, um nur einige zu nennen.

Regelmäßig erhalten junge begabte Solisten die Möglichkeit, mit Orchester aufzutreten.

Der Gründer und langjährige Spiritus Rector der Coesfelder Orchestertage ist Prof. Hartmut Klug, der 2002 die Leitung an seinen Nachfolger Alexander Scherf übergab.


undefined


Träger der Orchestertage sind die Stadt Coesfeld, die Musikschule Coesfeld, Billerbeck und Rosendahl, die Kolping Bildungsstätte Coesfeld und die Ernsting Stiftung „Alter Hof Herding“. 

Programm 2011:

Dmitri Schostakowitsch (1906 - 1975):  Festouvertüre op. 96

Ludwig van Beethoven (1770 - 1827):  Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
Solistin: Traudel Reich 

Henry Kimball Hadley (1871 - 1937):
Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 64 "North, East, South, West"


Weitere Informationen finden sie auf dem angehängten Flyer oder unter: www.coesfelder-orchestertage.de.


Hier einige Impressionen aus der Generalprobe und das ultimative Gruppenfoto vor dem Konzert: